Ich hab´s getan: Ich habe mich zu meinem mich zu meinem ersten Wettkampf angemeldet!

Aber gleich eines vorgweg: Es ist nicht irgendein Wettkampf. Zumindest sehe ich es nicht so.
Dieser Lauf lässt sich nicht mit einem SAP-Arena Marathon in Mannheim oder einem Gutenberg Marathon in Mainz vergleichen.

Die Rede ist hier vom Wings for Life World Run. Hier läuft man in erster Linie für einen guten Zweck. (Mehr Informationen über die Wings for Life-Stiftung erhaltet ihr hier)

Die Startgelder werden zu 100% in die Rückenmarksforschung gegen Querschnittslähmung investiert. Dies ist möglich, da der große „Rote Bullen“ Konzern das komplette Event weltweit ausrichtet.
Ja genau, dieser Wettkampf wird weltweit ausgetragen. Und zwar zeitgleich! Bei uns in Deutschland startet der Lauf am 04. Mai 2014 um 12:00 Uhr in Darmstadt.
Zeitgleich gehen an den bis zu 35 Standorten weltweit, wie Z. B. Paris, Barcelona, Santa Clarita (Kalifornien, USA) oder Silverstone (um nur einige zu nennen) zig-Tausend Läufer an den Start.Der Wettkampf-Gedanke ist natürlich auch hier gegeben. Eine halbe Stunde nach dem Massenstart geht ein so genanntes Catcher-Car auf die Strecke. Sobald man von diesem Catcher-Car eingeholt wird, ist man raus aus dem Rennen.
Die letzte Läuferin bzw. der letzte Läufer gewinnt den World Run.

Ich finde die Aktion an sich sehr gut. Deshalb habe ich mich dafür angemeldet. Mal schauen, wann mich das Catcher-Car einholt. Angepeilt sind mal (ich finde realistische) 10km. Alles darüber hinaus ist Bonus. Aber ich mache mir keinen Druck. Ich will hier einfach nur Spaß haben und Laufen. Und zwar bis ich eingeholt werde.

Meine Eindrücke von dem World Run und natürlich auch mein Ergebnis werde ich dann ich verbloggen.

Also los jetzt – anmelden.

Getreu dem Wings for Life World Run Motto:
Laufen für diejenigen, die es nicht können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.