Testbericht: Strammer Max – Men´s Premium Shapewear

Seit ich kein Eishockey mehr spiele, merke ich ab und an ein leichtes Zwicken im unteren Rücken. Aber klar, nach 14 Jahren einfach mit Eishockey aufhören und nur noch laufen ist halt ein Unterschied. Die Rückenmuskulatur wird beim Laufen zwar auch beansprucht, aber einfach nicht in dem Maße, wie beim Eishockey.

Gezieltes Krafttraining ist da natürlich eine Lösung (fange ich demnächst auch an, ist aber ein anderes Thema…) 😉 Ich habe auch etwas „experimentiert“ und dabei festgestellt, dass mir in diesem Fall auch Aku-Taping hilft.

Durch Zufall bin ich auf die Firma ‚Strammer Max – Men´s Premium Shapewear‘ gestoßen.

StrammerMax2

Diese stellen Premium Funktionsshirts für Männer her. Die Shirts gibt es als T-Shirts mit Rundhals, T-Shirts mit V-Ausschnitt und Tanktops in diversen Farben. Diese kann man wunderbar im Alltag, auf längeren Reisen oder gar beim Sport tragen.

Die Features des T-Shirt habe ich für euch mal von der Homepage kopiert und hier zusammen gefasst:
– Cooling Zones: Kühlfunktion dank Nilit® Breeze High-Tech Gewebe
– Compression Zones: Optimale Modellierung des Oberkörpers
– Back-Shapeup-Zone: Unterstützung der Haltung und der Rückenmuskulatur
– Nahtlose Produktion: Maximaler Tragekomfort auch an heißen Sommertagen
– UV-Schutz: Das Material schützt vor dem schädigenden Einfluss der UV-Strahlung
– Zusammensetzung: 65 % aus Meryl® Skinlife, 30 % Polyethylen und 5 % Elastan.

StrammerMax3

Der Torso ist komplett nahtlos gestrickt. An den Armen hat man superflache Nähte, so dass auch hier nichts scheuert. Das Shirt sitzt echt stramm (wollte erst eng schreiben, das wäre aber total das falsche Wort). So wie eine zweite Haut. Das Material trägt sich auch angenehm auf der Haut. Trotz allem hat man eine totale Bewegungsfreiheit.

Ich habe mal zum Größenvergleich das schwarze Strammer Max Shirt (wohlgemerkt in Größe Xl/XXL!) auf ein normales Baumwoll-T-Shirt (das Weiße auf dem Bild) in Größe XL gelegt. Somit seht ihr mal, über welche Kompression dieses Shirt verfügt. Krasser Unterschied, oder?

Shirt_Vergleich

Bis jetzt habe ich das T-Shirt „nur“ im Alltag und bei einer längeren Autofahrt getragen. Ansonsten habe ich mich meist bei längeren Autofahrten am Rücken getapet, damit ich nicht total krumm aus dem Auto steige. Mit dem Shirt bin ich ausgestiegen und konnte mich gut bewegen.

Als nächster Test werde ich das Shirt noch beim Laufen tragen. Einfach um zu schauen, ob ich hierdurch eine bessere Oberkörperhaltung habe. Sobald ich damit gelaufen bin,
werde ich hier noch ein Update rein schreiben.

Disclaimer:
Netterweise hat mir Strammer Max – Men´s Premium Shapewear ein T-Shirt zum Testen überlassen. Dieses Shirt muss ich nicht zurück schicken. Dennoch spiegelt dieser Beitrag meine eigene persönliche Meinung wider und nicht die von Strammer Max – Men´s Premium Shapewear.

2 Gedanken zu „Testbericht: Strammer Max – Men´s Premium Shapewear

    • Stimmt, da war noch was ;-). Beim Laufen war es für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Dadurch, dass ich doch noch ein paar Kilo zu viel auf die Waage bringe und das Shirt sehr gut komprimiert, war es für mich beim Laufen eher etwas beengt. Ich trage es jetzt doch vermehrt im Alltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.